Großeinkauf

Durch eine Verkettung (un)glücklicher Umstände konnten wir in Seth bei Bad Segeberg (der Ort im schleswig-holsteinischen Nirgendwo) uns einmal so richtig austoben . Eine Werkstattauflösung war bereits in Gange und sollte Durch uns gekrönt werden . Wir brauchten zu Michael nur sagen „Such“ und schon war er stundenlang in Teilebegen verschwunden. Auch Andreas und Max waren voll auf der Pirsch . Mir blieb dann die Rolle des Koordinators , sprich alles raus schaffen . Aber das war schon eine gute Arbeitsteilung. Schließlich konnte ich so viele Einblicke in die Sether PS-Kultur gewinnen . Unsere beiden Gastgeber waren denn auch mal froh sich ein paar Minuten von der Arbeit zu drücken . Alles in allem war es schon Wahnsinn was es alles gab . Aus jedem Dorf ein Hund , vom neuen Seitenteil bis zum Clip .Vieles neu verpackt . Jetzt müssen wir das Ganze noch sichten und verteilen.

Der Tag begann bereits um 6:30 Uhr . Warten auf Max , die Locken müssen schließlich gut sitzen 😁
In der alten Harry Brot Fabrik sind mehrere kleine Unternehmen. Unter anderem auch unser Verkäufer der dort eine Lackiererei einrichten möchte. Daneben dann gleich Elchmobile .
Rustikales Ambiente und Dauerregen
Das dynamische Duo , wer mal kompetente Lackierer brauch bitte hier melden .
Merke : es passt auch ein Gabelstapler in eine Schrottmulde
An den Regalen kann man erkennen das wir leider nicht die ersten waren
Aber es gab ja noch genug Kram
Noch ist Platz im Wagen
Was wir da noch nicht nicht wussten : am Ende waren 940 , Anhänger und Bully randvoll
Wühlmäuse
Hinter den Kartons waren viele Blechteile
Die verbliebenen Lücken waren dann zur Abfahrt auch noch gestopft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.